Naturheilverfahren, Therapien & Leistungen

Die alternative Tiermedizin ermöglicht es, das Tier in seiner Einheit aus Körper, Geist und Seele zu betrachten und ganzheitlich zu therapieren, statt nur einzelne Symptome zu behandeln. Auf sanfte und effektive Weise können die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Die lindernde, harmonisierende und stärkende Heilwirkung ist in vielen Fällen dauerhaft.

Therapieschwerpunkte

Ich erarbeite ein individuelles Behandlungskonzept für Ihr Tier und wähle dabei Naturheilverfahren aus meinen Therapieschwerpunkten:

Jede der Therapieformen hat ihren eigenen heilkräftigen Ansatz. An vielen Stellen ergänzen sie sich aber auch sehr wirkungsvoll. Oftmals können durch den Einsatz der alternativen Tiermedizin Medikamente, wie z.B. Schmerzmittel, reduziert oder Antibiotikagaben vermieden werden.

Am besten ist es natürlich, die Gesundheit Ihres Tieres zu erhalten und Krankheiten vorzubeugen, wo immer dies möglich ist.

Damit Ihr Tier vital bleibt, biete ich zusätzlich an:

Individuelle Beratungen:

  • artgemäße Fütterung
  • tiergerechte Haltung und Pflege
  • Impfung, Entwurmung, Parasitenprophylaxe
  • Trächtigkeit, Geburt und die Zeit danach

Prophylaktische Behandlungen:

  • Stabilisierung und Harmonisierung des Immunsystems und der Psyche
  • Gesundheitscheck und Probenentnahme für die Labordiagnostik

Gerne arbeite ich im Sinne einer begleitenden Therapie und sinnvollen Ergänzung mit Ihrem Tierarzt, Tierphysiotherapeuten oder -trainer zusammen.

Tiernaturheilkunde findet erfolgreichen Einsatz bei:

  • chronischen Erkrankungen, wie Arthrosen, Allergien, andauernden Entzündungen von Magen-Darm, Augen und Ohren - auch bei sogenannten "austherapierten Patienten".
  • akuten Erkrankungen, wie Infekten der Atemwege (Husten, Schnupfen) oder des Magen-Darm-Traktes (Durchfall, Erbrechen), akute Gastritis, Pansenatonie.
  • Unfallfolgen, wie Verletzungen, Hitzschlag, Vergiftungen, Schock - hier ist die Naturheilkunde ein schneller und wirkungsvoller Ersthelfer.

Tiernaturheilkunde kann die Lebensqualität verbessern und für mehr Wohlbefinden sorgen:

  • vor und nach Operationen zur Linderung von Schmerzen, rascheren Wundheilung, Ausleitung von Medikamenten und Vermeidung von Komplikationen.
  • Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes, Schilddrüsenfunktionsstörungen, Milchfieber, Nebennierenerkrankungen.
  • schwere Pathologien, wie chronisches Nierenversagen, Epilepsie oder Autoimmunerkrankungen – hier ist ein Gewinn an Lebensqualität Gold wert!
  • Verhaltensauffälligkeiten, deren Ursache in traumatischen Erlebnissen, Unfällen, nicht artgerechter Haltung oder körperlichen Beschwerden liegen kann - je nach Tiefe der „Problematik“ kann hier zusätzlich ein spezielles Verhaltenstraining zur Lösung notwendig sein.

Tiernaturheilkunde ist eine wundervolle Unterstützung in besonderen Lebensphasen und -situationen:

  • für eine entspannte Zeit der Trächtigkeit und eine reibungslose, erleichterte Geburt.
  • für Mutter- und Jungtier, z. B. bei Frühgeburten, Saugschwäche, Nabelproblemen, Milchmangel, Milchstau, Gesäuge- / Euterentzündung, Gebärmutterentzündung.
  • Beschwerden alternder Tiere, wie Gelenkprobleme, „Altersherz“, Lebererkrankungen oder Nierenschwäche - hier erfahren „graue Nasen“ wohltuende Linderung durch die Naturheilkunde.
  • Wenn es Zeit ist, Abschied zu nehmen von dieser Welt… In der schweren Zeit des Loslassens und Gehen-dürfens begleite ich Ihr Tier und Sie gerne.

Zu meinen Tier-Patienten gehören:

  • Hund und Katze
  • Groß- und Nutztiere
  • Wild- und Zootiere

* Ich weise darauf hin, dass diese naturheilkundlichen Behandlungsmethoden wissenschaftlich nicht oder nur teilweise anerkannt sind. Die hier gemachten Aussagen bezüglich Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der jeweiligen Therapierichtung selbst.